direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Page Content

There is no English translation for this web page.

PV-Anlage auf dem Dach der VW Bibliothek

Lupe

Anlageninstallation auf dem Bibliotheksdach

Lupe

Beispiel-Modulplan einer PV-Anlage

Lupe

Projektlehre Solarenergie

Diese Veranstaltung wird wieder angeboten, auch im SoSe2022.

Hintergrund der Lehrveranstaltung

Die Lehrveranstaltung Projektlehre Solarenergie wird seit dem Sommersemester 2017 im Rahmen eines Studienreformprojekts (SRP) angeboten. Angesiedelt ist die Lehrveranstaltung am Hermann-Rietschel-Institut.

Projektlehre Solarenergie ist ein Projekt des Solar Powers e.V., ein Verein der von Studierenden an der TU Berlin gegründet wurde. Ziel des Vereins ist es, Photovoltaik-Anlagen auf den Dächern der TU zu realisieren. Eine erste Anlage wurde bereits auf dem Dach der Universitätsbibliothek in Betrieb genommen.

Ablauf und Inhalte

Teilnehmende Studierende werden die selbstständige Organisation von Projekten und Gruppenarbeiten sowie vertieftes Wissen insbesondere im Bereich der Photovoltaik, aber auch in der Nutzung des so erzeugten Stromes.

In der ersten Semesterhälfte werden technische, rechtliche und wirtschaftliche Aspekte der Projektierung einer Photovoltaikanlage behandelt. In der zweiten Semesterhälfte wird in kleinen Arbeitsgruppen die Planung und Projektierung einer konkreten Photovoltaikanlage inklusive Wärmeerzeugern selbst durchgeführt und das in der ersten Semesterhälfte Gelernte angewendet. Durch die Einführung in die entsprechende Software (z.B. Sunny Design, Polysun) erhalten die Teilnehmenden alle notwendigen Werkzeuge, die auch in der Projektbearbeitung in der Praxis Anwendung finden.

Am Ende der Lehrveranstaltung haben die Studierenden alle notwendigen Kompetenzen für die Projektierung einer Photovoltaikanlage erlangt und können diese in der Praxis anwenden.

Projektlehre Solarenergie goes Praxislehre Solarcampus

Auch Lehrveranstaltungen entwickeln sich weiter, so auch die Projektlehre. Seit Juli 2021 heißt das übergeordnete Projekt Praxislehre Solarcampus. Wie der Name nicht verbergen kann, geht der Trend der neuen Runde Studienreformprojekt zu Anlagen rund um die TU Berlin und somit auch größeren Anlagen. Wobei sich die Organisierenden zum Ziel gesetzt haben eine Vielfalt an Anlagen und Anwendungen solarer Energie in der Lehrveranstaltung abzubilden.

Ferner ist das erklärte Ziel die TU bei Ausbau der PV zu unterstützen, dazu pflegen wir Kontakte zur Bauabteilung der TU sowie zum Senat der Stadt Berlin, damit einher geht die Gestaltung eines Leitfadens für die Planung und den Betrieb von PV-Anlange einher.

Modulanmeldung und Zeiten im SoSe2022

Zur Teilnahme an der Projektlehre Solarenergie melde Dich bitte im ISIS-Kurs an für des SoSe 2022 an (https://isis.tu-berlin.de/enrol/index.php?id=28239). Die Teilnehmer*innenanzahl ist begrenzt (wahrscheinlich auf 40 Studierende). Sollte sich die Notwendigkeit ergeben, zu losen, werden die registrierten ISIS-Anmeldungen in einem Losverfahren gezogen.

Das Losverfahren wird zur gegebenen Zeit im ISIS-Kurs erläutert. Eine Teilnahmezu- oder Absage erhältst Du spätestens in der Woche vor Semesterstart.

Im SoSe 2022 wird die Lehrveranstaltung freitags von 13(12)-16Uhr statt. Wahrscheinlich „hybrid“ oder (vorwiegend) online.

Solltest du in einer TU-Externen Hochschule eingeschrieben sein, benötigst du eine Gasthörerschaft. Bitte melde dich dafür bei der Kontaktperson oder unter: .

Zusatzinformationen / Extras

Quick Access:

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Ansprechpartner

Maik Haas
+49-(0)30-314 78641
HL 114