direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Reinraumtechnische Fortbildung "Systeme und Konzepte der Reinraumtechnik"

Eckdaten
Ort:
Berlin, Hermann-Rietschel-Institut der TU Berlin
Termin:
09. - 11. September 2019
Zielgruppe:
Reinraumverantwortliche, Führungskräfte, Betriebsingenieurinnen und -Ingenieure, Anwenderinnen und Anwender aus allen Bereichen der Reinraumtechnik sowie Hersteller reinraumtechnischer Komponenten
Lupe

Inhalt

Aufgrund der großen Nachfrage und des sehr positiven Feedbacks der Teilnehmer wird die praxisorientierte reinraumtechnische Fortbildung „Systeme und Konzepte der Reinraumtechnik“ vom 09. bis 11. September 2019 bereits zum vierten Mal am Hermann-Rietschel-Institut angeboten.

Inhaltlich werden in dieser Weiterbildung mittels experimenteller Methoden Unterschiede zwischen idealen und realen Strömungsvorgängen in Reinräumen aufgezeigt. Wenngleich reinraumspezifische theoretische Grundlagen aus Literatur gut bekannt sind, weichen die tatsächlichen Vorgänge im Reinraum davon in der Regel stark ab. Diese Diskrepanz zwischen Theorie und Praxis wird in experimentellen Übungen veranschaulicht. Für die damit verbundenen Problemfelder werden Lösungsvorschläge aufgezeigt, welche in den drei Themenblöcken Strömungsformen, Aerosolphysik/Filter und Gebäudeautomation/Druckhaltung vermittelt werden.

Die überwiegend praktischen Aktivitäten werden in einem vielseitigen, hochmodularen Reinraum-Forschungslabor mit zwei Reinräumen und umfangreicher messtechnische Ausstattung, an einem funktionsfähigen Reinraum-Modell sowie mittels Virtual Reality durchgeführt. 

Lupe

Weitere Informationen können dem Informationsflyer entnommen werden oder direkt beim Veranstalter angefordert werden. 

Referenten
Prof. Dr.-Ing. Martin Kriegel (Seminarleitung),
Hermann-Rietschel-Institut, Berlin

Strömungsformen
Dr. Marc Schmidt,
AAF-International B.V., Bensheim
Aerosolphysik/
Filter

Stefan Lange,
Trox GmbH, Neukirchen-Vluyn
Gebäudeautomation/
Druckhaltung

Trägerschaften

Lupe

Ablaufplan

Der Kurs setzt sich aus theoretischen und experimentellen Blöcken zusammen. Die Fortbildung wird bei positiver Teilnahme (Bestehen eines schriftlichen Tests) mit einem Zertifikat abgeschlossen.

Am Dienstag, 10. September, schließt an die Schulung ein Get Together an. Die Schulungsteilnehmer und Referenten lassen den Abend gemeinsam in einem Brauhaus ausklingen. 

Lupe

Anmeldung

Eine Anmeldung ist bis zum 28. Juni 2019 möglich:

Anmeldeformular 
Teilnahmebedingungen

 

Die Schulung ist mit einem Umfang von 28 Fortbildungspunkten von der Ingenieurkammer-Bau Nordrhein-Westfalen anerkannt und zertifiziert.

Anfahrt

Lupe

Technische Universität Berlin
Hermann-Rietschel-Institut
Marchstr. 4
10587 Berlin

E-Mail:
Fax: +49 30 314 21141
Tel: +49 30 314 24170

 

Detaillierte Informationen zu den Anreisemöglichkeiten finden Sie hier

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Kontakt

Hermann-Rietschel-Institut
Fachgebiet GebäudeEnergieSysteme
Sekr. HL 45
Raum HL 105
Marchstr. 4
D-10587 Berlin
Tel.: +49-(0)30-314 24170
Fax: +49-(0)30-314 21141

Eine Anmeldung ist bis zum 28. Juni 2019 möglich:

Anmeldeformular 
Teilnahmebedingungen